Bikepark Savognin

Surses ist eine wunderschöne Bikeregion mit unzähligen Trails, leider reicht das jedoch nicht um als Bikedestination zu bestehen, bzw. an Bedeutung zu gewinnen.  Zu diesem Zweck wurde im Frühling 2016 eine Projektgruppe ins Leben gerufen, welche einen Bikepark realisieren sollte.

Wenn wir von einem Bikepark sprechen, meinen wir weder eine Weltcupstrecke mit beinahe unfahrbaren Sprüngen, noch die bestehende Route für Trottinet oder Mountaincart zwischen
Somtgant und Savognin. Dieser Bikepark besteht aus verschiedene Hindernisse und Schwierigkeitsgrade, welcher für die Mehrheit der Biker interessant sein muss. Savognin braucht einen Park für den 15-jährigen Sohn, welcher bereits schneller fährt als der 45-jährige Vater, sowie für die 10-jährige Tochter und die 40-jährige Mutter.

il Hotel Savognin

http://www.ebneter.ch/ebneter-consult/il-hotel-savognin.html

Die Gemeindeversammlung Surses hat sich deutlich für die Unterstützung von zwei Hotels und drei Appartementhäusern mit bewirtschafteten Wohnungen ausgesprochen. Dabei handelt es sich um zwei voneinander unabhängigen Projekten, welche von einheimischen Unternehmern entwickelt wurden. Hinter dem einen Projekt steht die MEZ AG mit Sitz in Savognin. Dieses Projekt mit einem Investitionsvolumen von 12 Millionen Franken umfasst ein Vier-Sterne-Hotel im Raum Sandeilas in Savognin mit 35 Hotelsuiten, einem Wellness- und Fitnessbereich, einem Seminarraum und einem Restaurant. Die Gemeinde unterstützt dieses Projekt mit einem maximalen Förderbeitrag von Fr. 530'000.00 à fonds perdu und einem zinslosen Darlehen von zwei Millionen Franken.

 

ORIGENS JULIER­THEATER

Letztes Jahr hat Origen Intendant Giovanni Netzer gemeinsam mit namhaften Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur erstmals Origens neues Theaterprojekt vorgestellt. Auf dem Julierpass soll ein temporäres Theaterhaus entstehen, das sich dem Welttheater widmet, die Jahreszeiten bespielt und den Hochgebirgspass als Ort  der Kultur neu interpretiert.